Zucker schädigt die Gesundheit

Was als gesund gilt, darüber wird seit vielen Jahren von Experten trefflich gestritten. Eine Gruppe hält die Reduktion der Aufnahme von Fett für das wichtigste Ernährungsziel. Andere sehen in  raffinierten Zuckern das Übel.

 

 Auch wenn der Disput noch nicht endgültig geklärt ist, so spricht doch alles dafür, dass die starke Aufnahme raffinierter Zucker der wichtigste Faktor in der Entstehung von Zivilisationskrankheiten wie Herzinfarkt, Karies und Parodontitis ist.

 

Auch wenn Softdrinks die wichtigste "Zuckerbombe" darstellen, so macht es durchaus Sinn, sich einmal die Liste der Inhaltsstoffe anderer verarbeiteter "Lebensmittel" anzuschauen. Sie werden wenige finden, in denen kein Zucker zugesetzt ist. Ketchup, Soßen, Dosenfrüchte, Gewürzgurken, Joghurt, Knuspermüsli sind Süßigkeiten!!!

light-Produkte bringen nichts

Besonders in den USA hat die Überzeugung, dass die Fette in der Nahrung reduziert werden sollten, zu einer "light-Welle" geführt. Ein weiterer Grund für light-Produkte waren die wissenschaftlichen Ergebnisse, dass Übergewicht ein wesentlicher Risikofaktor für die Entstehung von Zivilisationskankheiten darstellt. Dieser Risikofaktor wurde bis heute in vielen Studien immer wieder bestätigt. Es konnte aber nicht bestätigt werden, dass die Reduzierung der Nahrungsfette zu einer Verringerung des Gesundheitsrisikos geführt hätte.

weniger Fett bedeutet mehr Kohlehydrate

Der Zuckerverbrauch in den Industrienationen ist in den letzten Jahren stark angestiegen.

Als "Kollateralschaden" der Reduzierung von Fetten wurde ein verstärkter Verzehr von Kohlehydraten in Kauf genommen. Mit Fluoridierung und Intensivierung der Zahnpflege brachte die Zahnmedizin die Probleme in den letzten Jahrzehnten so leidlich in den Griff. Die Parodontitis wurde ausschließlich als lokale Entzündung gesehen, die ihrerseits dann Auswirkungen auf die Entstehung anderer Zivilisationskrankheiten hat.

Karies und Parodontitis als Alarmglocke für Herzerkrankungen?

Immer mehr wird in Studien bestätigt, dass nicht allein die Zuckermenge sondern besonders die hohen Blutzucker - Spitzen Einfluss auf die Entzündungsbereitschaft haben. Raffinierte Zucker und Backwaren aus Weißmehl sind in erster Linie für diese Blutzuckerspitzen verantwortlich. Wenn man bedenkt, dass eine Dose Softdrink etwa 40g Zucker enthält und dass viele Patienten den ganzen Tag über gesüßten Kaffee oder Tee trinken, wird das Risiko klar.

Vitamine

Vitamine sind wichtige Bausteine einer gesunden Ernährung. Bei einer ausgewogenen Ernährung ist in Deutschland in der Regel eine ausreichende Vitaminzufuhr gewährleistet.

Der Zusammenhang von Vitamin C-Mangel und Parodontitis war schon in der Seefahrt des 16. Jahrhunderts bekannt. Ein sehr guter Vitamin-C- Lieferant sind z.B. Kiwis.

Vitamin D wird vom Körper selbst synthetisiert. Dazu braucht es Sonnenlicht. Mit zunehmendem Alter produziert die Haut weniger Vitamin C. Also sollte ein gesundes Maß Sonne die Haut erreichen.

Das mehr an älteren Patienten und die zunehmende Arbeit in geschlossenen Räumen kann aber ein Grund sein, den Vitamin D-Spiegel beim nächsten Gesundheitscheck mit bestimmen zu lassen.

Telefon: 09072/4252

Sie finden uns

in der

Dillinger Str.6

89415 Lauingen

Informationen für Neue Patienten

Besuchen Sie bitte auch unsere speziellen Infoseiten:

Wenn Sie auf das Bild klicken kommen Sie zur Wurzelbehandlung
www.wurzelbehandlung-tipps.de
Durch Klicken auf das Bild kommen Sie zur speziellen Parodontose-Seite
www.parodontose-tipps.de

Zahnarzt-Notdienst Dillingen

An Samstagen, Sonn-und Feiertagen ist der Notdienst im Landkreis Dillingen/Wertingen von 10-12Uhr und von 18-19Uhr in der Praxis erreichbar, in dringenden Fällen außerhalb dieser Zeit telefonisch.

 

Den Notdienst am kommenden Wochenende/Feiertag erfahren Sie unter der Rubrik Praxis aktuell.

Klicken sie dazu bitte hier.

Wenn Ihnen unsere Seite gefallen hat, empfehlen Sie die Website doch auch Ihren Freunden!

Ist eine entsprechende App auf Ihrem Smartphone installiert, können Sie unsere Kontaktinformationen auf Ihr Handy übertragen.

www.gzm.org

Unsere Praxis ist seit über 25 Jahren Mitglied der GZM.